Altkleider-Schwindel: "Pater" Rodriguez als Flyer-Spammer

"Pater" Rodriguez Fake
bildquelle deinsuppenhuhn.blogspot.de
Nachdem dubiose altkleidersammlungen mit wäschekörben furore gemacht hatten, spammte heute ein weiterer kommerzieller altkleidersammeldienst als postwurfsendung, diesmal ohne wäschekörbe.

Es wird ein "pater" Rodriguez, dessen orden, wohnsitz und sonstige erreichbarkeiten verschwiegen werden, genannt, der sich selber als "Mutter Theresa" von Asien ausgibt. Dies trifft alles nicht zu.
Im gegenteil, die kirche warnt von dem angeblichen "pater" Rodriguez
Außer breit gewalzten lobeshymnen keine echte information. Hier wird das wichtigste verborgen, keine adresse, keine webseite, keine email-adresse, nur eine anonyme (fake)-handynummer 0174/304 7958. Die handynummer ist ein fake, existiert nicht, genausowenig wie eine frühere festnetznummer (0201) 2699085, die auch nur ein fake war.

Brauchen kann der mann jedenfalls alles,
was nur möglich ist, von baby-kleidung bis handtaschen.
Dann kommt ein oberflächlicher text mit pauschaler aufzählung von allgemeinen armuts- und behinderungsproblemen in der welt. Außerdem bildet er angeblich priester aus. Das ist kein seriöser text, das ist nur eine tränendrüsenmasche und schwindel.

Ganz am ende kommt die große überraschung. Dort steht, dass die sammlung keineswegs von dem irrealen pater Rodriguez durchgeführt wird, sondern durch einen anonymen kommerziellen sammeldienst, der aus dubiosen gründen keinen namen, keine adresse hinterlässt, sondern nur die nicht existierende fake-handynummer. Es kann gut sein, dass die altkleiderspenden irgendwo in Polen verschwinden.
Der dunkelmann schreibt nicht dass die spende an den dubiosen pater Rodriguez geht, sondern nur, dass er diesem ab und an geldspenden in ungenannter höhe zukommen lässt. Absolut nicht vertrauenswürdig.
Dass so ein betrug in aller ruhe in NRW vor sich gehen kann, hat damit zu tun, dass es seit 1998 kein Sammlungsgesetz mehr gibt und so die kommunen es schwer haben, die ganzen dubiositäten nachzuvollziehen (Altkleider-Irrtum).

Hier gibt es weitere artikel zu dubioser altkleidersammlung:



Hier der originale text des spam-flyers von dem angeblichen pater Rodriguez:
"Pater Rodriguez

die "Mutter Theresa von Asien" bittet um rege Beteiligung an der Großen Altkleider - u. Schuhe-Sammlung
Wir sammeln Textilien und Schuhe aller Art.
  • Bekleidung
  • Baby-Kleidung
  • Wolldecken
  • Gardinen
  • Wäsche
  • Bettwäsche
  • Unterwäsche
  • Haushaltswäsche
  • Tischwäsche
  • Hüte, Mützen
  • Gürtel
  • Handtaschen
 60% aller Menschen leben unter dem Existenzminimum und Tausende sterben täglich weil es überall auf der ganzen Welt an Essen, Medizin, Unterkunft, Bekleidung und ärztlicher Versorgung fehlt.

Pater Edgar Rodriguez bildet nicht nur Menschen zu Missionaren und Priestern aus, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht - mit Ihrer Hilfe - den Ärmsten der Armen zu helfen, auch zur Selbsthilfe, wie z. B. Blinde, Behinderte, Vollwaisen, Fluß- und Slumbewohner, Straßenkinder, Kranke, Arbeitslose, Hilfsbedürftige, Taifunbetroffene usw.

Bitte helfen Sie mit, damit Pater Rodriguez helfen kann."
Darunter der eigentlich wichtige Hinweis:

"Die Sammlung wird durch einen kommerziellen Sammler durchgeführt. Dieser überfürhrt regelmäßig Geldspenden an Pater Rodriguez. (Notarielle Sammelerlaubnis seitens Pater Rodriguez liegt im Original - Englisch vor)"